Kay Leutner

Qualifikationen
Dipl.-Kunsttherapeut/-pädagoge (FH) I Hochschule für Künste im Sozialen I Ottersberg
Oberstufenlehrer für Kunstgeschichte I Friedrich von Schiller Institut I Ottersberg

Gedanken zur Farbmalerei I Begleittext zur Ausstellung
Artikel von Kay Leutner, 2005

Es ist mir ein Anliegen, die praktische Auseinandersetzung mit Kunst als einem Ort lebendiger Erfahrung von Welt zu vermitteln. Farbe und Form sind nicht allein Mittel zur Illustration eine gegenständliche Welt abzubilden, sondern verweisen auf ein Eigenleben voller innerer Kraft und Klang. Die Reduktion der ästhetischen Mittel kann in Verbindung mit dem kontinuierlichen Prozess des Anschauens eine Befreiung des Sehens ermöglichen. Mein künstlerisches Engangement verstehe ich aufgrund des persönlichkeitsbildenden Potentials künstlerisch-ästhetischen Gestaltens immer auch als sozialbildende Kunst im Beuys`schen Sinn.

"Das Atelier ist zwischen den Menschen."
Joseph Beuys